Dienstag, 15. September 2015

Sequenzen von Skepsis (211)


Aphorismen zum Nachdenken und Zitieren:

2666
Freiheit gründet im Mut zur Eigen- und Mitverantwortung.

2667
Monarchie schwingt ein mächtiges Zepter der Esoterik und Religion.

2668
Wirklich allein ist man in der Rushhour, im Verkehrsstau, im Mainstream, in jenen Stillstandsbewegungen geistleerer Zeitabtötung.

2669
Die Analyse des Negativen sollte nicht die Verzweiflung stützen, sondern dem Positiven alles, wirklich alles abgewinnen.

2670
Der pseudoreligiöse Wachstumswahn soll über die Unfähigkeit zur gerechten Güterverteilung hinwegtäuschen und die Expansion des Reichtums Weniger moralisch rechtfertigen.

2671
Geld wird zum Herrschen gedruckt, um Demokratie zu entwerten.

2672
Die Ideologie des Wachstums äußert sich nun auch in der „Unbegrenztheit des Asylrechts“. Eine so unbegrenzte Beschränktheit erhält aber nirgends Aufnahme, es sei denn als pathologischer Notfall.

2673
Klartext kommt nie vom Staatsrundfunk; und es gibt gar keinen anderen.

2674
Europa hat kein Gesicht und kein Herz, denn es ist geistlos fleischlos.

2675
„Fraktionszwang“ nennt sich eine parlamentarische Fußfessel, die Intelligenzsprünge verhindern soll.

2676
Naturgesetze werden verschleiert, denn die Erotik der Erkenntnis ist pure Wollust und Lebensfreude.

2677
So viel Schönes bietet sich an, und Begeisterung greift zu.

2678
Im vereinigten Götter- und Esoterik-Universum gibt es weder Koordinaten noch Maßeinheiten, sodass Intelligenz ins Leere greift. 


Copyright: Raymond Walden,  www.raymond-walden.blogspot.de



Labels: , , , , , , , , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite