Dienstag, 16. Oktober 2012

Sequenzen von Skepsis (118)


Aphorismen zum Nachdenken und Zitieren:


1523
Natürlich religionsfrei!
Kein Lebewesen wird religiös geboren. – Und schon gar nicht in geerbter Sünde.

1524
Angesichts der politischen Weltkarte hätte ich in den meisten Ländern nichts verloren, doch Völker repräsentieren sehr viel mehr als ihre beschränkten Herrscher.

1525
Wer Ängste zu nehmen weiß, statt sie zu schüren, verwirklicht Menschlichkeit. 
Nicht so der aufgesetzt lächelnde Optimist.

1526
Wie schnell wird der tägliche routinemäßige Habitus zur Lähmung. Man spürt die Gefangenschaft und entdeckt keinen Ausweg. Bliebe Ausbruch mit allen Risiken und Ungewissheiten.

1527
Man wünsche mir kein langes Leben,
ein gesundes bestenfalls und dann
irgendwann ein rasches Ende eben.

1528
Windmühlen erzeugen ideologisch Spannung und indoktrinär Strom.
Welch eine Leistung!

1529
Kühl und bunt, frisch und reif, bald kahl und still kommt der Herbst, einsilbig.

1530
Nicht Atomkraftwerke stellen Zeitbomben dar, sondern grüne Ideologen ticken nicht richtig. Ihre Koalitionspartner merken das logischerweise nicht, sonst wären sie keine.

1531
Man erzeuge Angst, damit man sie und sich aufwändigst bekämpfen kann.

1532
Wieder hat in Mitteleuropa die Partei immer Recht: Die Ökumenisch-Ökonomisch-Ökologische Einheitsfront (ÖÖÖE).

1533
Das Staatstheater stellt keine Architektur dar, stattdessen eine fragwürdige Inszenierung.

1534
Lächelndes Obst möchte vernascht werden.

1535
The American Way Of Life ist eine Lebensunart.


© Raymond Walden, www.raymond-walden.blogspot.com



Labels: ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite