Dienstag, 7. Oktober 2014

Deutschlands Nachtlied


Es wird Nacht,
doch ihr schlaft schon lange,
verschlaft,
dass es euch an den Kragen geht.
Denn Freiheit ist nicht eure Bündchenweite.
Ihr tragt voll Vertrauen das enge Halsband
an der kurzen Leine eingehakt,
folgt den Fremdenführern in eure Puppenstuben,
lauscht den Vorlesern, die euch in den Schlummer schicken,
in die blendenden Träume von ahnungsloser Unfähigkeit,
hinters Licht geführter Falschwisserei
und opportuner Emphase aus Angst und Schickeria.

Man regiert euch, wie ihr es wollt,
teilnahmslos, überfordernd, ausnehmend, verdummt,
energisch gewendet im Klimawahn,
an Gott angelehnt,
den Terrorismus bewaffnend.

Abtötung des Humanen:
Sprung auf, marsch, marsch! Feuer frei!
All you can eat.
16 Krimis pro Kanal und Tag als verrohte Kost.
Auf jeder Titelseite eine hirnentsorgende Diät.
Mobilfon-Proletariat, Jugend- und Gesundheitswahn.
Esoterik-Trip und Bewusstseinserweiterung
statt kausaler Bildung und Verantwortlichkeit.
Gesundbeterei des Krankmachenden,
Selbstverwirklichung gemäß des Zeitgeistdiktats.
Der Konsum als Maßstab des Seins,
schuldhafte Verschuldung,
Naturschutz auf Kosten der Natur.
Eine Hymne auf das Wachstum!

Plötzlich unter dem riesigen Kapitalismusschirm:
Arbeit weg? Rente karg? Wohnung unbezahlbar?
Medizinische Versorgung unter Kostendruck und Personalmangel?
      
Und schon wieder Krieg?

Ihr merkt es nicht,
seid laut Umfrage zufrieden mit euren Regenten,
die längst wie ihr schlafen
und träumend vom Mega-Kapital gesteuert und befehligt werden.

Ihr habt ja Recht mit euren Wahlenthaltungen,
denn ihr habt gar keine Wahl;
ihr habt sie verschlafen.

Und da setzen Menschen ihr Leben aufs Spiel,
um in dieses Traumland zu fliehen!

Ihr Erwachen aber mag euch vielleicht noch wecken
aus eurem Einheitsschlaf unter der Obhut eurer Einheitsparteien
und den Koalitionen der eingebildeten, 
dummdreisten Alternativlosigkeit.



Labels: , , , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite