Mittwoch, 1. April 2009

CO2 macht dumm

Heute ist der 1. April und das ZDF „heute“ bearbeitet wieder einmal den Bürger mit dem überaus schädlichen Kohlendioxid. Und dass das schädlich ist, bestreite heute keiner mehr. Ein solcher Zusatz ist offenbar nötig – wegen der Indoktrination.
Der zuständige Minister Gabriel erzählt dann etwas über die Kohlendioxid-Speicherung in tieferen Erdschichten und der schwarzhumorige Sendebeitrag wird mehrfach garniert mit den riesigen Wasserdampfwolken von Kühltürmen irgendwelcher Kraftwerke.
Indes Gabriel hat mit seinen Auslassungen mehr Kohlendioxid freigesetzt als es je verdampfendes Wasser könnte.
Dumm gelaufen, Herr Gabriel, dumm ebenso für Sie, werte heute-Redaktion, aber das verdummte Volk merkt das ja nicht.
Oder kennt irgendeiner jemanden, der objektiv beweisen kann, dass von Menschen verursachtes Kohlendioxid (nicht Wasserdampf!) wirklich das Klima verändert?
Den Nachweis gibt es bisher nicht, weil nicht einmal die natürlichen Klimaschwankungen annähernd verstanden sind.
CO2 avanciert zur Pseudoreligion mit für Religionen typischem Gewaltpotenzial.
Und das ist leider kein Aprilscherz, sondern eskalierende Dummheit.

Labels: ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite