Samstag, 1. Juni 2013

Nicht doch im Christentum


„Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral“,
Bertolt Brecht
hat recht.

Wie aber könnte was sich ändern?
Moralisch speisen?
Nahrung für die Moral?

Nicht doch im Christentum,
wo man Fleisch und Blut
erlösend verklärt verzehrt!
Kommunion.

Wo man das Kreuz,
ein tödliches antikes Marterwerkzeug,
als Symbol für ewiges Leben
verehrt.
Welch ein „Kreuz“!

Nach dem Fressen kommt der Durchfall.
Dann die Anbiederung an die Ökumene,
auf dass alle Religionen gleichermaßen,
über erbitterte Gegensätze hinweg
den Menschen verschlingen,
auffressen.


Labels: , , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite