Mittwoch, 27. Januar 2016

Sequenzen von Skepsis (223)

Aphorismen zum Nachdenken und Zitieren:

2835
Aktives und sinnstiftendes Leben bezieht sich immer auf einen persönlichen Ruhepol, den es zu finden gilt.

2836
Ist die Botschaft nebulös, missbraucht sie auch die schärfsten Konturen brillantester Bildschirme zur Desinformation.

2837
In ihrem Kleingeist wuchsen sie wachstumsgläubig bis an die Decke ihrer marodierenden Behausung, der nun der Einsturz droht.

2838
Wenn Liebe sich nur noch erinnert, ist die Zeit wohl abgelaufen. So oder so mag eine Neuzeit beginnen.

2839
Die Intensität, mit der sich der Mensch gegen sich und seine Artgenossen wendet, stempelt ihn relativ zum entwicklungsbedürftigsten Produkt der Evolution: Makel und Auszeichnung zugleich. Denn dem Menschen öffnet sich die Option der eigenen Aufwertung durch Bewusstseinsevolution; alles Revolutionäre, das Ideologische, das Indoktrinierte muss er verwerfen – oder global verenden.

2840
Ach, Aachen! „Wider den tierischen Ernst“, „Karlspreis“. - Dein integrativer Karneval.

2841
Einsam lebt es sich in der Wüste von Ignoranz, segelt es sich auf den Ozeanen des Glaubens, siedelt es sich in den überflutungsgefährdeten Niederungen der Unkenntnis, hangelt es sich an den Steilklippen der Gutmenschlichkeit, einsam steuert man durch die Straßenschluchten der Halbbildung. Aber auf den erklommenen Berggipfeln der Panoramaübersicht brennt die Sonne, gefriert der Atem. Klugheit erwehrt sich der Einsamkeit jedoch und gibt die Kontaktsuche zum Menschsein nicht auf. Denn viele andere in der Weite suchen auch.

2842
Es gibt harte Schicksalsschläge, die dem Menschen augenblicklich und für immer den Verstand rauben. Ähnliche Wirkungen zeitigen sich, wenn Dummheit in einer unüberschaubaren Variantenvielfalt gewaltsam eskaliert und die Gehirne ideologisch zusammendrischt. Syrien 2016 ist das aktuelle Beispiel. Und Europa bewegt sich angesichts dessen orientierungslos zusehends in die Wahnsinnsdämmerung.

2843
In seiner gutmenschlichen Verirrung ist Europa drauf und dran, Integration mit Fremdübernahme zu verwechseln, und aus dieser Misere heraus in zu vorzeitig als überwunden geglaubten Nationalismus und Chauvinismus zurückzufallen.

2844
Gotteswahn ist die subtil-radikale Form der Menschenverachtung.

2845
Wer in religiöser Verschleierung die natürliche Nacktheit des Menschen nicht ertragen kann, beschämt die Intelligenz, besitzt kaum eine.

2846
Es sind die Sintflut-Propheten und ihre Wachstumsapostel, die das Klima vermarkten.

2847
Weltbürger ist man zuerst im Kopf, Patriot auf kleinkarierten Schlachtfeldern.



© Raymond Walden, www.raymond-walden.blogspot.de 


 

Labels: , , , , , , , , , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite