Freitag, 10. Februar 2017

Alles an meinem Schreiben ist Freiheit



Alles an

meinem Schreiben                                           Raymond Walden

                                                                                
In Hollands Dünen


ist Freiheit. 




Ich schreibe, was ich will,
wann, wo, wie ich will,
an wen, worüber, für wen, gegen wen.

Man könnte meinen,
ich weiß, was ich will,
doch bin ich mir nicht so sicher,
denn ich bin, wie alle,
auch Kind der Zeit,
die sich ändert,
während die Welt eher nicht;
ich kann nichts ändern.

Aber ich schreibe Anregungen, besonders auch
im Denken an die in Unfreiheit Lebenden
und ihre selbstherrlichen Unterdrücker.
Denn Freiheit ist bedroht aus vielen Richtungen
und wird ausgelöscht,
wenn sie nicht gehegt und geschützt wird.

Nur der ist frei, der in freiheitlicher Verbindlichkeit
für Freiheit aufsteht, spricht, singt, tanzt, malt und schreibt,
human handelt.
Freiheit verlangt Moral
im Sinne der universalen Aufklärung,
der bisher menschenwürdigsten Errungenschaft!






0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite