Sonntag, 15. Januar 2017

Ein Trump fiel nicht vom Himmel

Ein Trump fiel nicht vom Himmel, sondern wurzelt in einem lange schon verrottenden Boden entlang eines „American Way Of Life“, den bisher nur wenige als das erkennen, was er logischerweise(!) bedeutet, nämlich „Highway To Hell“. (auch Titel eines austr./US Pop-Songs)

Wer nicht an die Hölle glaubt, muss entschieden und konsequent Abstand halten und eine ganz andere, kosmonomische Fahrt aufnehmen.

Schon im Jahr 2001 schrieb ich in einem Essay „Auch die letzte Supermacht am Ende“, den ich später in meinem Buch „Menschliches Glauben“ (novum Verlag, Neckenmarkt, Wien, München, 2008, ISBN 978385022306-5) und danach hier => im Blog veröffentlichte:
Nun sind die USA nicht wirtschaftlich am Boden, militärisch und logistisch schon gar nicht. Ein langer Opfergang scheint uns allen wegen wirtschaftlicher und anderer Verflechtungen bevorzustehen. Amerika ist nicht militärisch zu besiegen, die überzogene Psyche der Massen in dem Land wird die Rolle der Nation relativieren und auch all jener Staaten, die ein geradezu infantiles Verhältnis zu den USA haben.“

Letzteres gilt vor allem auch für einige europäische Staaten.
Deshalb:
Europa, besinne dich, emanzipiere dich!

Kosmonomisches Manifest => hier
 


Labels: , , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite