Sonntag, 28. Februar 2016

Die traditionellen Werte versagen traditionell

Jeder Traum hat ein Ende
und die Realität erwacht,
Europa errichtet Wände
nationaler und finanzpolitischer Macht.

Es hatte so schön begonnen,
das Leben in freizügigen Grenzen,
dann ist es zerronnen,
denn es fehlten die Konsequenzen.
Wirkliche Einigung und Demokratie
wurden geschönt und verraten.
Armut und Leiden interessierten nie,
wenn Profit und Wachstum antraten
im Wettbewerb der Systeme und Religionen.
Waffengeschäfte und terroristische Kumpaneien,
Machtgier auf dem Rücken von Abermillionen
unter Berufung auf Werte-Phantastereien!

Gestrandet
an den Klippen des Mittelmeeres,
an den Stränden europäischer Verworrenheit,
nicht gelandet,
angespült, noch lebend – oder tot.
Bilder des Jahres“! - Ausgezeichnet!

Gestrandet
sind die mächtigsten europäischen Strategen
an den schroffen Felsen ihrer ausufernden Inkompetenz,
an kleinkariertem Größenwahn und auf irrigen Wegen.
Jetzt holt sie uns alle ein, die Konsequenz.

Glaubt wer ernsthaft,
die Verursacher, die Versager könnten reparieren?
Der Traum wird nichts sanieren.

Denn er ist des Terrors Keimzelle,
wie er sich aus dem gleichen Unrecht weltweiter Ideologen nährt.

Die traditionellen Werte scheitern traditionell an beliebiger Stelle,
nein, ein kosmonomischer Denkansatz zur Abkehr ist bisher nicht begehrt.




Labels: , , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite