Montag, 1. Dezember 2014

Sequenzen von Skepsis (191)


Aphorismen zum Nachdenken und Zitieren:

2396
Sexuelle Verklemmtheit wächst sich zur Religion aus. Oder war es umgekehrt?

2397
Die Macht der Religion besteht nicht in ihren einfältigen Inhalten, sondern im Befall der Massen.

2398
Es fehlt an Verstand, und falls doch vorhanden, an Denkbereitschaft oder Denkerlaubnis von Anfang an.

2399
Studiere ich das Sozialverhalten von Bonobos, bin ich mir sicher, dass sich die kleinen Affen nie zum Menschen machen würden.

2400
Die Umnachtung der Menschheit unterliegt keinen Rhythmen und Zyklen, sie schwelt als Flächenbrand mit immer neuen Ausbrüchen offenen Feuers. Herde zu löschen, bringt keine Abhilfe. Intelligente Sicherung und Vorauskalkulation erzeugen Abkühlung zur Unterbrechung der unterirdisch subtilen Verbindungslinien.

2401
In Anbetracht unermesslicher Weiten geizt das Universum mit Lebensraum. Ein untrüglicher Hinweis, dass Leben etwas Edles ist.

2402
Ein Kind, das zu laufen lernte, wird häufig noch stolpern und hinfallen und hoffentlich ein Leben lang  immer wieder aufstehen.

2403
Pädagogik wird schamlos ideologisiert und kalt verwaltet.

2404
Vielleicht ist der Mensch größer noch als das Universum, wenn er denn wirklich zu sich findet.

2405
Im künstlichen Licht dämmert ungeahnte geistige Finsternis.

2406
Kinder in die „Kita“, Alte aufgegeben abgegeben; Eltern dem Gelderwerb hingegeben um zu bezahlen.

2407
Lernen in Minimalschritten wird vom Vergessen überholt.


Copyright: Raymond Walden,  www.raymond-walden.blogspot.de


Labels: , , , , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite