Mittwoch, 16. Oktober 2013

Koordinaten des Glücks


Glück zu finden, ist ein zutiefst menschliches Bestreben,
Glück wirklich zu haben, unterliegt einem fundamentalen Zufall.
Ist er nicht gegeben, kommt es kaum zur Suche nach Glück,
weil Unglück die Szene vernichtend beherrscht.

Läge mein Geburtstag auf der langen historischen Zeitleiste nur um zwanzig Jahre rückwärts verschoben, wäre ich mit meiner weltbürgerlichen, pazifistischen und freiheitlich-demokratischen Gesinnung in einem Nazi-Vernichtungslager ausgelöscht worden – oder ich wäre gar nicht der Mensch, der sich heute glücklich schätzt, weil er bisher an keinem Krieg persönlich zerbrechen musste.
Hätte sich mein Leben nur 150 Kilometer weiter östlich vollzogen, wäre meine gesamte kosmonomische Philosophie mit Stasi-Methoden beendet worden.

Man vergegenwärtige sich den riesigen Globus und die Jahrtausende zählende Menschheitsgeschichte!
Und das Schicksal setzt mich zum richtigen Zeitpunkt auf einem günstigen Flecken ab.

Auf solchem Glücksfundament kann man Glück erleben und ihm manchmal sogar nicht unerheblich nachhelfen.
Man muss sich allerdings Zeit nehmen, sich dem Glück widmen, wenn es da ist.

Zu leicht verliert sich der Mensch in rastloser Suche, weil er nicht einmal weiß, was er sucht.


Labels: , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite