Donnerstag, 1. November 2012

Kritische Präsenzen (4)


Anmerkungen zu aktuellen Vorgängen,
zum Nachdenken und Zitieren:

25
Der Glauben müsse nicht nur geglaubt, sondern auch gedacht werden, bildet sich eine deutsche Bundesministerin für Bildung und Forschung ein. Offensichtlich spielt es keine Rolle, was, sondern dass geglaubt wird. Also verhalf die Christ-Gläubige  dem Islam zum „akademischen Durchbruch“ und weihte ein Zentrum für islamische Theologie ein. Das ist jene Unwissenschaft von Gott, unter deren gesellschaftspolitischer Führung sich kein einziger Staat auf dem gesamten Globus zur freiheitlichen Demokratie bekennt.
Es ist unglaublich.

26
Die Türkei muss nicht EU-Mitglied werden.
Lasset doch alle Muslime einfach ins Land. Dann sind sie drin!
Und sie werden euch schon sagen, was wann Feiertag ist.

27
Rassismus gibt es nur unter Glaubenden. Kein aufgeklärter Denker kann dem folgen.

28
Was erzählt der Steinbrück eigentlich, dass man ihn immer wieder so fürstlich-sozial entlohnt? Ihn überhaupt einlädt?

29
Nun wird die Wende-Energie aber teuer!
Und die Wende-Gewinnler sonnen sich auf ihren Dächern und prusten den Windmühlen zu.

30
Altenpflege im preiswerteren Ausland!
Der Kapitalismus grenzt aus, schiebt ab. Aber freiheitlich!

31
„Eigenlob stinkt“
Nennen Sie einen TV- oder Rundfunksender, der sich gewaschen hat!

32
Ein Unwetter greift in den amerikanischen Wahlkampf ein und verhindert vielleicht ein noch dramatischeres Szenario von globaler Bedeutung.

33
Parteibonzen in Aufsichtsgremien der freien Medien garantieren die Befreiung von Freiheit und Recht.
Darin sind sie sich einig.

34
Mit Putin auf Augenhöhe: Da muss die Demokratie ganz schön in die Knie gehen und in Russland auf die Knie.

35
Jährlich zum TÜV per Verordnung. Darauf muss man erst einmal kommen!
Die EU-Kommission würde regelmäßig durchfallen. Idiotentest (MPU) anzuraten.

*****


Labels: , , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite