Montag, 27. April 2009

"Freie Presse"

Jeder, ich betone, jeder frei und kritisch denkende Mensch gibt sich nicht der Illusion an eine freie Presse im angeblich demokratisch freien Westen hin, denn es gibt nur eine gleichgeschaltete Presse mit dem Chefredakteur „Dr. Angst“. Er ist verheiratet mit Frau „Dr. Lug und Trug“, verschwägert mit „Prof. Dr. Wirtschaftsweiser“, pflegt enge Kontakte mit „Dipl. Psych. Klatsch und Tratsch“, Verleger ist Frau „Dipl. Kfm. Verunsicherung“, geb. „Pollenflug“. „Dr. Angst“ absolvierte die Schule „Stromlinie“ mit Bravour und war Stipendiat der Stiftung „Nichtwissen als Glauben vermarkten“, er promovierte bei dem berühmten Kernspin-Papst „Prof. Dr. Dauerbruch“, der noch jede Erdstrahlung zu propagieren wusste. In der Sekte der reinkarnierten Anthroposophen wurde „Dr. Angst“ in die höheren Weihen verhoben, nachdem ihm Rudolf Steiner persönlich den Weg zur Eurythmie gewiesen hatte. Das wiederum führte ihn zu ungeahnter Beweglichkeit und zu einer effektiven Mitläufer-Karriere, die noch alles niedertrampelt, was sich entgegenreckt.

Waldsterben, Rinderwahnsinn, Vogelgrippe, Zeckenbisse, Ozonloch, neue Eiszeit und nun inmitten des warmen Klimawandels auch noch eine Schweinegrippe, pardon, die ist nicht „koscher“, also israelisch: „Mexico-Grippe“!

Wunder gibt es nicht, folglich keine freie Presse in einer von Angst gefangenen Gesellschaft.

Labels:

Obama, NHC

Barak Obama, NHC, seit einem Vierteljahr Präsident des mächtigsten Staates der Erde, erfährt nicht nur bei simpel gestrickten Geistern verklärte Messiasbegeisterung, weil er angeblich ein neues Zeitalter einläutet. (Yes We Can)
“The show is in full swing”, beinahe jedes Hüsteln des Präsidenten, seiner Familie einschließlich des Hundes wird glorifiziert. Mit ernsthafter Politik hat das tatsächlich viel zu tun, denn Inszenierungen regieren. Und Inszenierungen blenden!

Guantanamo ist nicht aufgelöst (Eine unrechtmäßige Foltereinrichtung darf durch keinerlei Bürokratie auch nur einen Tag weiter bestehen!), US-amerikanische Menschenschänder werden nicht belangt (Sie führten nur Befehle aus, der Befehlshaber G.W. Bush und seine die UN belügenden Schergen bleiben unbehelligt, man will nach vorne schauen und nicht Zeit verschwenden mit der Aufarbeitung der menschenverachtenden Vergangenheit!), im Irak-Chaos ändert sich nichts, in Afghanistan werden noch mehr US-Truppen geopfert, das neue Nato-Selbstverständnis wird undurchsichtig und geheim entwickelt, es wird ungehemmt allgemein aufgerüstet, auf der Anti-Rassismus-Konferenz erscheint man erst gar nicht, weil Obama sich nicht von der Israel-Lobby befreien kann und weil die USA wie auch einige ebenfalls abwesenden Vasallen sich manche berechtigte Bloßstellung ersparen wollten.

Das erste Quartal einer messianischen Präsidentschaft markiert eindeutig die gespaltene Rechtsauffassung von Barak Obama, NHC, No He Can’t!

Labels:

"Ethik" - in Berlin siegt die Vernunft!

Religionen integrieren bestenfalls die jeweils eigenen Glaubensmitglieder und grenzen sich nachhaltig von den Andersgläubigen ab. Innerhalb einer gewissen Ökumene kommt es zwar zu gegenseitiger Toleranz auch zu Verbrüderungen etwa bei gleicher „christlicher“ Grundlage. Darüber hinaus beobachtet man aber weltweit, dass verschiedene Religionen die Menschen entzweien, gewaltige Spannungsfelder aufbauen und in vernichtende Kriege führen.
Der Grund dafür liegt im jeweiligen gesellschaftlichen Machtanspruch der Religionen, die sich nicht mit dem Privatbereich des Menschen begnügen, sondern seit jeher mit allen irdischen diplomatischen und gewaltsamen Verruchtheiten Öffentlichkeit durchsetzen, das Individuum bevormunden und unterdrücken, indem die Gesellschaft druckvoll gelenkt wird.

Das ist der aktuelle Stand und keineswegs eine Geschichtsbeschreibung.

Die deutsche Hauptstadt Berlin gilt vielen Religiösen wegen des angeblich vorherrschenden „Atheismus’“ als ein Dorn im Auge. Und so organisierten Gläubige das Referendum über das Schulfach „Religion“, als hätte tatsächlich die öffentliche Schule die Aufgabe, Religion zu vermitteln (eine Folge des Konkordats, das die Nazis mit der katholischen Kirche schlossen, und das pikanterweise bis heute gilt). Entsprechend erwachsen Probleme bei vermehrtem Zuzug von Andersgläubigen oder gar Religionsfreien: Muslime sind eben keine Christen, haben abweichende Gewohnheiten und Gesetze, die sich nicht mit christlichen Wertvorstellungen, auch nicht mit weltlicher Demokratie vereinbaren lassen. Und religionsfreie Menschen kritisieren zu Recht die öffentliche, oft dominierende Einflussnahme religiöser Lobbyisten.
Wollen Menschen unterschiedlicher Weltanschauungen wirklich friedlich miteinander leben, so ist es wichtig und logisch, dass man sich auf eine gemeinsame weltliche und humane Ethik besinnt.
Dass in Berlin nach dem gescheiterten Referendum der Ethik-Unterricht weiterhin verbindlich bleibt und Religion lediglich eine private Wahlmöglichkeit bildet, ist ein Zeichen der Hoffnung und könnte für so manche religiös versumpfende Hauptstadt in anderen Weltregionen ein exemplarisches Signal von Toleranz und Gleichberechtigung setzen.

Labels: , , ,

Mittwoch, 1. April 2009

CO2 macht dumm

Heute ist der 1. April und das ZDF „heute“ bearbeitet wieder einmal den Bürger mit dem überaus schädlichen Kohlendioxid. Und dass das schädlich ist, bestreite heute keiner mehr. Ein solcher Zusatz ist offenbar nötig – wegen der Indoktrination.
Der zuständige Minister Gabriel erzählt dann etwas über die Kohlendioxid-Speicherung in tieferen Erdschichten und der schwarzhumorige Sendebeitrag wird mehrfach garniert mit den riesigen Wasserdampfwolken von Kühltürmen irgendwelcher Kraftwerke.
Indes Gabriel hat mit seinen Auslassungen mehr Kohlendioxid freigesetzt als es je verdampfendes Wasser könnte.
Dumm gelaufen, Herr Gabriel, dumm ebenso für Sie, werte heute-Redaktion, aber das verdummte Volk merkt das ja nicht.
Oder kennt irgendeiner jemanden, der objektiv beweisen kann, dass von Menschen verursachtes Kohlendioxid (nicht Wasserdampf!) wirklich das Klima verändert?
Den Nachweis gibt es bisher nicht, weil nicht einmal die natürlichen Klimaschwankungen annähernd verstanden sind.
CO2 avanciert zur Pseudoreligion mit für Religionen typischem Gewaltpotenzial.
Und das ist leider kein Aprilscherz, sondern eskalierende Dummheit.

Labels: ,